Angebote zu "Hoffmann" (26 Treffer)

Kategorien

Shops

Tod in Augsburg - Hoffmann, Jan
1,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Ammerseerenke bis Zwetschgendatschi
32,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Entdeckungsreise in eine neue GenussregionUrlaub zuhause. So entstand dieses Buch. Zwischen München und Augsburg, dem Wittelsbacher Land und den Alpen liegt kulinarisches Entdeckerland. Prächtige Bauernhöfe, saftige Weiden, guter Boden, gurgelnde Bäche, blanke Seen - eine neue Genussregion.Wo die Natur so großzügig ist, zaubern Genusshandwerker Delikatessen. Das können ganz einfache, verschollen geglaubte Gerichte aus Großmutters Rezeptbüchlein oder edle Finessen sein, die oftmals gar nicht so schwer nachzukochen sind, wenn Profis ihre Tricks und Kniffe verraten.Der Zufall wollte es, dass die erfahrene Foodjournalistin Heike Hoffmann einmal nicht nach Italien gelangte. Unterwegs zwischen Bayern und Schwaben notierte sie Rezepte, sprach mit leidenschaftlichen Köchen und herzlichen Wirtinnen, mit bodenständigen Genusshandwerkern, begeisterten Gärtnerinnen, kreativen Genießern und Slow Food-Anhängern.- über 200 Rezepte und Tipps- 56 Genussstationen der Region und viele Überraschungen- Karte im Buch für Ihre eigene Einkaufsroute, Ihren Tagesausflug oder Einkehrschwung bei den Wirten der Region

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Ammerseerenke bis Zwetschgendatschi
33,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Entdeckungsreise in eine neue GenussregionUrlaub zuhause. So entstand dieses Buch. Zwischen München und Augsburg, dem Wittelsbacher Land und den Alpen liegt kulinarisches Entdeckerland. Prächtige Bauernhöfe, saftige Weiden, guter Boden, gurgelnde Bäche, blanke Seen - eine neue Genussregion.Wo die Natur so großzügig ist, zaubern Genusshandwerker Delikatessen. Das können ganz einfache, verschollen geglaubte Gerichte aus Großmutters Rezeptbüchlein oder edle Finessen sein, die oftmals gar nicht so schwer nachzukochen sind, wenn Profis ihre Tricks und Kniffe verraten.Der Zufall wollte es, dass die erfahrene Foodjournalistin Heike Hoffmann einmal nicht nach Italien gelangte. Unterwegs zwischen Bayern und Schwaben notierte sie Rezepte, sprach mit leidenschaftlichen Köchen und herzlichen Wirtinnen, mit bodenständigen Genusshandwerkern, begeisterten Gärtnerinnen, kreativen Genießern und Slow Food-Anhängern.- über 200 Rezepte und Tipps- 56 Genussstationen der Region und viele Überraschungen- Karte im Buch für Ihre eigene Einkaufsroute, Ihren Tagesausflug oder Einkehrschwung bei den Wirten der Region

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
András Mechwart
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

András (Taufname: Andreas) Mechwart (ab 1899: Mechwart von Belecska) ( 6. Dezember 1834 in Schweinfurt, 14. Juni 1907 in Budapest) war ein Unternehmer in Ungarn. Der Sohn des Fuhrmanns Johann Georg Mechwart (1802 1837) und der Elisabetha Hoffmann (1805 1883) lernte nach der Grundschule Schlosser. Sein Gesellenstück war ein Chubbschloss, mit dem er ein städtisches Stipendium erlangte, das ihm erlaubte, sein am Polytechnikum in Augsburg begonnenes Maschinenbau-Studium 1855 abzuschließen. Bis 1859 arbeitete er bei der Nürnberger Maschinenfabrik Cramer und Klett, die vor allem Waggons und Mühlen-Einrichtungen herstellte.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
From Goethe to Novalis
83,95 € *
ggf. zzgl. Versand

This Festschrift in honor of Dennis F. Mahoney's sixty-fifth birthday is somewhat different from the standard Festschrift : rather than present essays from various authors, this Festschrift collects twenty-one of Mahoney's most important English-language publications on German Classicism and Romanticism published over the past thirty years. Mahoney is the author and editor of many articles and books in German and English, among them Die Poetisierung der Natur bei Novalis (1980), Der Roman der Goethezeit (1988), The Eighteenth Century and Uses of the Past (1992), The Critical Fortunes of a Romantic Novel: Novalis's "Heinrich von Ofterdingen" (1994), The End of Enlightenment (2000), Friedrich von Hardenberg (Novalis) (2001), and Literature of German Romanticism (2004).Mahoney has taught German language, culture, literature, and film at the University of Vermont for thirty-five years, and has received national and international recognition. On campus he has been a champion of international education, advising students about studying abroad, setting up an exchange program with the University of Augsburg, and inviting students and colleagues from Germany to Vermont. He has received an Excellence in Teaching Award, an Award for Outstanding Contributions to International Education, and he was the first American to be named president of the International Novalis Society.The title of this Festschrift captures Mahoney's life-long occupation with this rich period of German cultural, intellectual, and literary life. The essays display his erudition and expertise on such subjects as the multifaceted Age of Goethe, including the continuing discussion of the nature of the Bildungsroman and the influence of the French Revolution. The essays deal primarily with Goethe, Schiller, and Novalis, but Gotthold Ephraim Lessing, Georg Forster, Caroline von Wolzogen, Jean Paul, E.T.A. Hoffmann, Achim von Amim, and others are discussed as well. These individual essays are representative of Mahoney's accomplishments as a literary scholar - and a remarkable professor, colleague, and friend.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Ammerseerenke bis Zwetschgendatschi
32,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Entdeckungsreise in eine neue GenussregionUrlaub zuhause. So entstand dieses Buch. Zwischen München und Augsburg, dem Wittelsbacher Land und den Alpen liegt kulinarisches Entdeckerland. Prächtige Bauernhöfe, saftige Weiden, guter Boden, gurgelnde Bäche, blanke Seen - eine neue Genussregion.Wo die Natur so großzügig ist, zaubern Genusshandwerker Delikatessen. Das können ganz einfache, verschollen geglaubte Gerichte aus Großmutters Rezeptbüchlein oder edle Finessen sein, die oftmals gar nicht so schwer nachzukochen sind, wenn Profis ihre Tricks und Kniffe verraten.Der Zufall wollte es, dass die erfahrene Foodjournalistin Heike Hoffmann einmal nicht nach Italien gelangte. Unterwegs zwischen Bayern und Schwaben notierte sie Rezepte, sprach mit leidenschaftlichen Köchen und herzlichen Wirtinnen, mit bodenständigen Genusshandwerkern, begeisterten Gärtnerinnen, kreativen Genießern und Slow Food-Anhängern.- über 200 Rezepte und Tipps- 56 Genussstationen der Region und viele Überraschungen- Karte im Buch für Ihre eigene Einkaufsroute, Ihren Tagesausflug oder Einkehrschwung bei den Wirten der Region

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Ammerseerenke bis Zwetschgendatschi
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Entdeckungsreise in eine neue Genussregion Urlaub zuhause. So entstand dieses Buch. Zwischen München und Augsburg, dem Wittelsbacher Land und den Alpen liegt kulinarisches Entdeckerland. Prächtige Bauernhöfe, saftige Weiden, guter Boden, gurgelnde Bäche, blanke Seen – eine neue Genussregion. Wo die Natur so grosszügig ist, zaubern Genusshandwerker Delikatessen. Das können ganz einfache, verschollen geglaubte Gerichte aus Grossmutters Rezeptbüchlein oder edle Finessen sein, die oftmals gar nicht so schwer nachzukochen sind, wenn Profis ihre Tricks und Kniffe verraten. Der Zufall wollte es, dass die erfahrene Foodjournalistin Heike Hoffmann einmal nicht nach Italien gelangte. Unterwegs zwischen Bayern und Schwaben notierte sie Rezepte, sprach mit leidenschaftlichen Köchen und herzlichen Wirtinnen, mit bodenständigen Genusshandwerkern, begeisterten Gärtnerinnen, kreativen Geniessern und Slow Food-Anhängern. • über 200 Rezepte und Tipps • 56 Genussstationen der Region und viele Überraschungen • Karte im Buch für Ihre eigene Einkaufsroute, Ihren Tagesausflug oder Einkehrschwung bei den Wirten der Region

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Musikgeschichte Tirols Band 2
102,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

DIE ERSTE UMFASSENDE MUSIKGESCHICHTE TIROLS Teil zwei der dreibändigen Enyklopädie Höfische Musik, Kirchenmusik, Musikpflege der Tiroler Stifte und barocke Jesuitenspiele prägen diese Epoche ebenso wie die Volksmusik und die Tiroler 'Nationalsänger' des 19. Jahrhunderts Die erste umfassende Musikgeschichte Tirols ist auf drei Bände angelegt und berücksichtigt den historischen Raum Tirols in seinen Grenzen bis 1918, also das heutige Bundesland Tirol, Südtirol und das Trentino. Der 2001 erschienene erste Band umspannt den Zeitraum bis 1600. Der hier vorliegende zweite Band befasst sich mit der Epoche von der Frühen Neuzeit bis zum Ende des 19. Jahrhundert. Band 3 hat die Musikgeschichte Tirols vom beginnenden 20. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart zum Inhalt. Das Gesamtwerk ist interdisziplinär angelegt und reicht weit über den eigentlichen musikologischen Rahmen hinaus. Zentrale Themenbereiche im zweiten Band, an dem 24 Autoren aus Österreich, Italien und Deutschland mitgearbeitet haben, sich die höfische Musik im Umkreis des Innsbrucker Fürstenhofes und im Gesellschaftsleben von Adel und Grossbürgertum, die von den Kirchen und Stiften geförderte geistliche und weltliche Musik und die volkstümliche Musik breiterer Bevölkerungsschichten vor allem des ländlichen Raumes. Auch im Musiktheater, dem Musik- und Tanzunterricht und dem Musikinstrumentenbau sowie den 'Tiroler Nationalsängern' und ihren in aller Welt verbreiteten Tirolerliedern wird breiter Raum gewidmet. Zahlreiche bislang unveröffentlichte Dokumente, Bilder und Notenbeispiele ergänzen und illustrieren die Beiträge. AUS DEM INHALT: PETER TSCHMUCK, Wien Sozioökonomische und kulturelle Rahmenbedingungen der höfischen Musikpflege in Innsbruck im späten 16. und im frühen 17. Jahrhundert THEOPHIL ANTONICEK, Wien Die höfische Musik von Maximilian III. bis zur Auflösung der Hofmusikkapelle RAINER GSTREIN, Innsbruck Die kaiserliche Hofmusik (1666-1724/48) HELMUT REINALTER, Innsbruck Zur Veränderung der kulturellen Rahmenbedingungen im Zeitalter der Aufklärung KURT DREXEL, Innsbruck Tiroler Stifte als Musikzentren: Stams, Marienberg, Neustift, Serviten und 'Versperrtes Kloster' in Innsbruck, Damenstift Hall SERGIO DURANTE, Padua Die Memoiren des ehemaligen Klosterschülers Giacomo Gotifredo Ferrari ERNST KUBITSCHEK, Innsbruck Zur Situation eines Stiftsmusikers in Tirol im 17. und 18. Jahrhundert. Fallstudie zu Johann Jakob Walther FRANZ GRATL, Innsbruck Handschriften und Drucke des 18. und 19. Jahrhunderts aus dem Musikalienarchiv des Prämonstratenser-Chorherrenstifts Wilten THOMAS NAUPP, Fiecht Zeugnisse des Musiklebens aus dem Benediktinerstift St. Georgenberg-Fiecht vom 17. bis zum 19. Jahrhundert WOLFGANG HOFFMANN, Saarbrücken Franziskanische Musik in Tirol vom 17. bis zum 20. Jahrhundert ERNST KNAPP, München Die Kirchenmusik Südtirols vom 17. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts GERHARD JOSEF WALDNER, Innsbruck Cäcilianismus in Tirol ELLEN HASTABA, Innsbruck 'Jesuitenspiele' in Innsbruck GIULIANO TONINI, Bozen Musiktheater in Bozen im späten 18. Jahrhundert MARGARETE POHL, Bozen Die Bedeutung der Musik im Gesellschaftsleben der städtischen Oberschicht am Beispiel der Anna von Menz aus Bozen HERBERT POST, Innsbruck Musikerziehung bis 1774 MONIKA OEBELSBERGER, Salzburg Musikunterricht an Tiroler Schulen von 1774 (Maria-Theresianische Schulreform) bis 1869 (Reichsvolksschulgesetz) WOLFGANG STEINER, Innsbruck Der Innsbrucker Musikverein von 1818 bis 1918 ANTONIO CARLINI, Trient Die Musik im Gebiet von Trient von 1600 bis 1900 GERLINDE HAID, Wien Volksmusik in Tirol im 18. Und 19. Jahrhundert ANDREAS BRAMBÖCK, Innsbruck Blasmusik in Tirol im 18. Und 19. Jahrhundert MONIKA FINK, Innsbruck Tanzkultur und Tanzunterricht in Tirol ERICH TREMMEL, Augsburg Musikinstrumentenbau in Tirol vom 17. Bis zum 19. Jahrhundert WALTER SALMEN, Freiburg Die weltweite Verbreitung von 'Airs tirolensis'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Hugo von Hofmannsthal: Sprachkrise im Kontext d...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Universität Augsburg (Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Über das Marionettentheater, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 1. Februar 1874 wird Hugo Laurenz August Hoffmann Edler von Hofmannsthal in Wien geboren. Bereits mit siebzehn veröffentlichte er, als ersten dramatischen Versuch, den Einakter 'Gestern'. Nach der Begegnung mit dem deutschen Dichter Stefan George ist der Stil des jungen Hugo von Hofmannsthal zur Perfektion gereift. Doch dann der Umbruch. Schon länger zweifelte Hofmannsthal an der Kraft der Worte. Er wandte sich schliesslich ganz vom lyrischen Schreiben ab und schrieb sich nur mehr dem Theater und der Oper zu. In dieser Zeit hat eine möglicherweise entscheidende Veränderung innerhalb der literarischen Welt stattgefunden. Die naturalistische Weltanschauung wurde vom Ästhetizismus weitläufig abgelöst und man neigte jetzt eher dazu, in einer übertrieben schönen Ausdrucksweise zu schreiben. Hugo von Hofmannsthal war ein Dichter der alten Schule und wollte sich diesem Prozess der literarischen Überfeinerung nicht hingeben. Gegenstand dieser Arbeit soll es also sein, diese Wandlung herauszustellen und die Flucht Hofmannsthals zu analysieren. Dies geschieht am Beispiel der fiktiven Figuren Philip Lord Chandos und Niklas, einem Puppenspieler. So wurde einführend eine Zusammenfassung des 'Chandos - Briefes' gegeben und daran anschliessend eine Darstellung der verschiedenen Gesichter dieser Gestalt. Weiter möchte ich die 'Sprachkrise' Hofmannsthals mit denen durch den 'Chandos - Brief' gegeben Möglichkeiten analysieren und im letzten Teil der Arbeit, mittels der Marionettenpantomime 'Die grüne Flöte', analysieren, ob die Figur 'Niklas' eine Weiterführung des 'Lord Chandos' in Bezug auf Hofmannsthals Auffassung von Sprache und Wort darstellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot